18.01.2019 / Tischtennis

Unglaublich knapp vor dem ersten Saison-Sieg

Die 5.Herren verliert 4:6 gegen SFD 75 III

1:1 nach den Doppeln. Alex und Reinhard konnten endlich mal gewinnen. 2:2 nach den ersten Einzeln. Reinhard unterlag mit -10, -9, 11:3 und -10. Es war so unglaublich eng. Aber Kontrahent Diezmann traf mit seiner Vorhand einfach alles. Alex hatte keine Schwierigkeiten mit Jürgen Ösinghaus und gewann 3:1.

Heinz wehrte zwei Matchbälle gegen Stefan Reisinger ab und drehte den 0:2 Satzrückstand noch um. Thong führte 2:0 gegen K.H. Templin, konnte das Momentum leider nicht nutzen und unterlag noch 2:3.

Nach dem Sieg von Reinhard gegen Jürgen Ösinghaus führte die Fünfte sogar und hatte berechtigte Hoffnung auf den ersten Saisonsieg. Alex lag 2:1 gegen Diezmann vorne. Leider langte es am Ende nicht zum Sieg. Und es war seeeehr knapp..

Heinz war in seinem zweiten Einzel etwas übermotiviert und unterlag K-H.Templin. Thong hielt gut gegen Reisinger mit. Mehr aber auch nicht. Und so unterlag die Fünfte nach größtmöglicher Gegenwehr mit 4:6.

Auch die Gäste zollten uns Lob und Anerkennung. Das ist zwar schön. Hilft allerdings nicht wirklich. Verloren ist halt verloren.

Die Fünfte gibt nicht auf und versucht alles, um endlich den ersten Saisonsieg einzufahren.

Fazit: Gekämpt - verloren. Aber es hat Spaß gemacht.

» zurück zur Übersicht
Rrrrh - Ärger nach dem knapp verpassten Saisonsieg