16.10.2020 / Tischtennis

Tischtennis darf weiterhin gespielt werden

Erhöhte Wachsamkeit und Befolgung der amtlichen Anordnungen hat höchste Prioriltät

Fast täglich werden neue Höchstzahlen an Covid-19 Invizierten gemeldet. Am Mittwoch wurden von den Politikern strengere Maßnahmen festgelegt, um eine Weiterverbreitung des Virus zu verhindern bzw. einzuschränken.

Bestimmt hat jeder von uns die Nachrichten verfolgt und ist von den Beschlüssen informiert.

Was bedeutet dies alles für uns, die Tischennis-Spieler in Langenfeld?

Sport darf weiterhin ausgeübt werden. Aber unter Einhaltung der bekannten Hygiene-Regeln. Dies sind:

- Mund-Nase-Abdeckung beim Zutritt zur Halle und auch in der Halle tragen

- Hände im Sanitätsraum oder in den Toilettenräumen gründlich waschen. Alternativ kann das bereitgestellte Desinfektionsmittel genutzt werden.

- In der Halle den Mindestabstand von 1,5 m einhalten

- In den Umkleidekabinen und Durschräumen ist auf ausreichend Abstand zu achten. Ggf. ist zu warten, bis genügend Platz vorhanden ist.

- Nach Abschluss des Trainings oder des Meisterschaftsspiels ist die Halle unverzüglich zu verlassen. Das Beisammensein nach Beendigung von Training oder Spiel, evtl. noch mit einem Bier, ist nicht gestattet.

Zwischen den einzelnen Trainingsgruppen (Schüler / Erwachsene) ist die Halle bestmöglich zu lüften und eine Pause im Spielbetrieb einzulegen, um einen Luftaustausch zu gewährleisten.

Die Anwesenheit von allen Spielern und Besuchern ist schriftlich zu erfassen.

Wörtlich heißt es in der städtischen Verordnung:

o    Beim Betreten der Anlage / der Turn- und Sporthalle ist das dauerhafte Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch bei Sitz-/Stehplätzen mit einem garantierten Mindestabstand von 1,5m verpflichtend

Wir können und müssen uns an die Auflagen halten, sonst droht uns wie im Frühjahr ein kompletter STOP. Oder wie es Neu-Deutsch heißt: Shutdown.

 

 

 

» zurück zur Übersicht
Achtet bitte gemeinsam auf die Einhaltung sämtlicher Hygiene-Regeln