01.02.2019 / Tischtennis

Knapp an der Überraschung vorbei

Die 1.Herren-Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer 7:9

Das Lazarett in der ersten Mannschaft ist ausreichend gefüllt. So müssen jetzt die Spieler an die Tische, die den geringsten Verletzungsgrad aufweisen. Gestern Abend traf es Sven, der sich auf Grund Beschwerden im Knie noch weniger als sonst bewegen konnte. Robert und Andreas waren als Zuschauer dabei und drückten die Daumen. Denis stellte sich in den Dienst der Mannschaft und half aus. Danke hierfür.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:2 gegen uns. In Folge verlief die Partei ausgeglichen. Das obere Paarkreuz konnte immerhin ausgeglichen agieren. Die Mitte ( Furat, Sascha ) kam auf eine ausgezeichnete 4:0 Bilanz. Leider hakte es im letzten Drittel: Kein Punktgewinn bedeutete vor dem Schlussdoppel ein 7:8 Rückstand.

Die Doppel-Paarung aus Eller erwies sich als sehr spielstark und ging verdient als Sieger vom Tisch. Schade für uns.

Gut gespielt. Den Tabellenführer lange Zeit geärgert und an den Rand zumindest eines Punktverlustes gebracht, aber am Ende ohne Zählbares den Abend beendet.

Paralel zur Begegnung der 1. Herren spielte die dritte Mannschaft gegen Unterfeldhaus-Millrath III. Der Dritten fehlten grippebedingt Christian und Robert. Manuel und Katrin sielten Ersatz.

Unter diesen Umständen ist das 5:5 als Erfolg zu werten. Alle Spieler konnten je ein Einzel für sich entscheiden. Hinzu kam das gewonnene Doppel von Florian und Yannik.

 

 

» zurück zur Übersicht
Denis (Archiv-Aufnahme)