22.05.2020 / Tischtennis

Hallensperrung wird aufgehoben

Training ab Mittwoch 3.6.2020 unter Auflagen wieder möglich // Aktuelles Hygienekonzept

Wir haben eine vorläufige Freigabe für die Wiederaufnahme des Tischtennis-Sports vom Sportreferat der Stadt Langenfeld erhalten.

Demnach steht uns ab Mittwoch 3.6. die Halle wieder für das Training zur Verfügung.

Wir haben uns allerdings an die bekannten Hygiene-Vorschriften zu halten. Wie z.B. Mindestabstand von 1,5 m halten. Hände gründlich vor und nach dem Training waschen und desinfizieren.

Die Schüler-und Jugendlichen beenden zehn Minuten früher ihre Trainingseinheit, während die Erwachsenen 10 Minuten später als gewohnt beginnen. Dadurch schaffen wir einen zeitlichen Puffer von ca. 20 Minuten zwischen den einzelnen Trainingsgruppen. Trainingsbeginn für die Erwachsenen ist um 19.10 Uhr

Ein ausführliches Hygienekonzept ist bereits erstellt und wird in der Turnhalle ausgehängt und ist nachstehend veröffentlicht

Es ist noch immer große Vorsicht vor einer Verbreitung des Corona Virus angebracht. Deshalb wird das Schüler-und Jugendtraining anders gestaltet als wir es bisher gewohnt sind. Auch die Anzahl der Trainierenden ist begrenzt.

Eine vorherige Anmeldung zum Training ist erforderlich.

Einzelheiten sind in dem ausgelegten Hygienekonzept nachzulesen.

Wir müssen uns unbedingt an alle Anweisungen und Hygiene-Vorschriften halten, sonst ist es mit dem Tischtennis bald wieder vorbei.

SSV Berghausen – Tischtennis-Abteilung Hygiene-Konzept vom 25.5.2020

1. Die Turnhalle wird einzeln betreten. Vermeidung von Warteschlangen vor und in der Turnhalle. Auf die Abstandseinhaltung von mind. 1,5 m wird hingewiesen und geachtet. Ein Mund-Nasen-Schutz ist bis zum Betreten der Halle zu tragen und darf erst in der Halle abgenommen werden.

2. Die Umkleidekabinen bleiben geschlossen bzw. der Zugang hierzu wird verboten. Die Teilnehmer gehen umgehend unter Einhaltung des Mindestabstandes in die Turnhalle. Alle Teilnehmer kommen bereits mit Sportkleidung. Die Straßenschuhe werden im Vorraum der Halle ausgezogen. Die Sportschuhe (Hallenschuhe) können in der Halle angezogen werden. Sofern die grüßen Turnbänke als Sitzfläche benutzt werden, erfolgt nach Trainingsende eine Reinigung der Bänke.

3. Die Teilnehmerzahl zum Training ist auf max. 12 Personen begrenzt.

4. Es werden Anwesenheitslisten der Teilnehmer geführt und vier Wochen aufbewahrt. Für die Erstellung der Listen ist der Abteilungsleiter oder der Trainer ( für den Schüler-und Jugendbetrieb ) zuständig

5. Der Ein-und Ausgang in die Turnhalle erfolgt durch die doppelflügelige Hallen-Innentür und wird durch Aufstellung von Umrandungen getrennt. Der Geräteraum wird nicht benutzt. 

6. In der Turnhalle werden max. sechs (6) separate Spielboxen eingerichtet und durch Umrandungen deutlich getrennt. In jeder Spielbox dürfen sich nur zwei Spieler aufhalten. Jeder Spieler auf einer Seite des Tischtennis-Tisches. Auf die Abstandsregel ist zu achten. Die Spieler sollten sich nicht in der Spielbox begegnen. Ein Seitenwechsel (z.B. nach Beendigung eines Satzes) findet nicht statt.

7. Auf das Händeschütteln, Abklatschen oder sonstige körperliche Berührung wird verzichtet.

8. Vor dem Aufbau und nach dem Abbau der Tische und Netze werden diese an den Stellen, an denen sie angefasst wurden, desinfiziert. Desinfektionsmittel stellt der Sportverein zur Verfügung.

9. Das Abwischen der Hände an dem Tischtennis-Tisch ist verboten.

10. Doppelspiele bzw. Spiele mit mehr als zwei Personen sind verboten.

11. Beim Wechsel der Trainingsgruppen erfolgt eine mindestens zehnminütige Pause. Die Trainingszeiten werden entsprechend angepasst. Das Jugend-Training beginnt frühestens um 16:15 Uhr und endet spätestens um 18:50 Uhr. Das Herren-Training beginnt frühestens um 19:10 Uhr.

12. Die Teilnehmer werden vor jeder Sporteinheit auf die geltenden Verhaltensmaßnahmen und Hygienevorschriften, besonders auf das gründliche Händewaschen hingewiesen

13. Piktogramme mit den Verhaltensmaßnahmen werden vom Sportverein sichtbar angebracht

14. Die Turnhalle wird so weit es möglich ist gelüftet. Hierzu werden die verstellbaren Fenster und die Türen geöffnet. Die Türgriffe werden vor dem Verlassen der Halle desinfiziert.

15. Alle Mitglieder werden über die Vorschriften, Verhaltensmaßnahmen und Hygieneregeln über die vorhandenen Medien ( Facebook, WhatsApp-Gruppen, Homepage ) in Kenntnis gesetzt

16. Personen mit Krankheitssymptomen oder solche die in den vergangenen 14 Tagen Kontakt mit Corona Infizierten hatten, dürfen nicht am Training teilnehmen.

17. Die Halle wird am Mittwoch und Freitag gem. Nutzungsplan für das Tischtennis-Training genutzt. Der Donnerstag entfällt bis auf weiteres als Trainingstag und wird nicht in Anspruch genommen.

Hygienebeauftragter für die Tischtennis-Abteilung ist Heinz Beesch (Tel.0157-50377482)

» zurück zur Übersicht
Hurra! Wir dürfen wieder Tischtennis spielen. Bitte sämtliche Hygiene-Maßnahmen beachten.