12.09.2020 / Tischtennis

Die Zweite siegt 7:1

Keine Punkte-Geschenke für die 3.Herren

Am Ende war es dann ein deutliches Ergebnis für die Zwote. Der 7:1 Erfolg im internen Duell mit der Dritten spiegelt allerdings die heftige Gegenwehr der Underdogs nicht wider. Mehr schon das Satzergebnis von 22:11.

Reinhard führte bereits mit 2:0 gegen Steven und war auf der scheinbar sicheren Siegesstraße. Eben nur scheinbar. Dank einiger Tips von Yannik schaffte Steven noch die Wende und schnappte Reinhard den Punkt weg.

Die taktischen Tips von Yannik waren an diesem Abend gefragt und zeigten Wirkung. Dies musste leidvoll auch Robert erfahren, der -ebenfalls im Spiel gegen Steven- einen 0:2 Satzrückstand aufholte, dann aber im Entscheidungssatz den Kürzeren zog. Auch hier war Yannik als Berater am Werk.

Beim Stande von 9:9 im Spiel gegen Yannik zeigte Christian Nerven und produzierte zwei !! Fehlaufschläge in Folge zum Satzverlust. Die Aufschläge waren an diesem Abend nicht die Stärke von Christian. Yannik kennt das Noppen-außen-Spiel von Christian zur Genüge aus dem Training und konnte nicht nur mit seiner Rückhand effektiv punkten.

Den Ehrenpunkt für die Dritte besorgte Reinhard mit seinem Sieg über Dennis, dem das mangelnde Training in einigen Passagen anzumerken war.

Alles in allem ein gutes und interessantes Spiel. 

 

 

» zurück zur Übersicht
Die Halle in orange
Holte den Ehrenpunkt für die Dritte:Reinhard
Elegante Beinarbeit bei Dennis
Schweizer Präzisionsarbeiter: Steven
Am Ende fehlte etwas Glück bei Robert