29.03.2012 / Gesamtverein

Jahreshauptversammlung 2012

Bericht des 1. Vorsitzenden zur Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder,

 

mein Jahresbericht befasst sich mit der Gesamtsituation des Vereins in sportlichen, organisatorischen sowie finanziellen Belangen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011.            

 

1. Mitgliederzahlen zum Jahresende 2011

 

Zum Jahresende 2011 zählt der SSV 667 Mitglieder – damit 55 Mitglieder mehr als ein Jahr zuvor (722). Erfreulich der erneute Anstieg bei Kindern und Jugendlichen im Jahr 2011 auf 380 (Vorjahr 370); bei den Erwachsenen gab es einen erheblichen Rückgang in 2011 auf 287 (352) Mitglieder: Hauptursache war eine erneute Revision der Mitgliedschaften in den Abteilungen. Hier gabe es eine Reihe von

 In den Abteilungen zählten wir : Fussball  434(473) – Rückgang um 39 Mitglieder, Gymnastik  114 (135) bedeutet ein Minus von 21, Tischtennis 86 (76) ,Volleyball 33 (38) ebenfalls konstant -  männl. 548 (594), weiblich 119 (128).

  

Wieder einmal mehr möchte sich der Vorstand im Namen der Sportler bei den mehr als 40 Trainern und Übungsleitern  im SSV bedanken, die auch im vergangenen Jahr in den
 4 Abteilungen hervorragende Arbeit geleistet haben. Das gilt ebenso für  unsere Schiedsrichter  im  Jugend- und Seniorenbereich der Abteilung Fussball.                                 Wir vom Vorstand möchten uns im Namen unserer Mitglieder herzlich bei diesen Sportkollegen und –kolleginnen für die hervorragende Arbeit bedanken.

 

 

2. Sportliche Situation des Vereins

 

F u s s b a l l :

 

J u g e n d

 

Mit dem Wechsel in der Leitung der Fussballjugendleitung gab es eine komplette Neustrukturierung des Jugendbereiches. Der neue Leiter der Fussballnachwuchsabteilung Daniel Honnef setzte bewusst Akzente, die eine abgestimmte Aufbauarbeit zum Ziel haben. Alle Jugendmannschaften spielen derzeit in den Leistungsklassen. Ein finanzieller Engpass zum Beginn des vergangenen Jahres durch ungeklärte Aussenstände wurde inzwischen beseitigt, sodaß in diesem Sommer auch wieder Mannschaftsfahrten geplant sind.

Ein besonderes Highlight war auch im letzten Jahr die Ausrichtung des U15-Provinzialcups, bei dem wie in den Vorjahren die Nachwuchskicker von namhaften Bundesliga- und Zweitligavereinen in Berghausen sowie bei den kooperierenden Sportfreunden Baumberg zu Gast waren.

 

Dem neuen Nachwuchsleiter Daniel Honnef und seinem Stellvertreter Helmuth Höhn sowie dem gesamten Team einen besonderen Dank für deren geleistete Arbeit.                                               

 

 

  S e n i o r e n

 

Nachdem in der Saison zuvor gerade noch erreichten Klassenerhalt hat die 1. Mannschaft des SSV zum Ende der letzten Saison einen sicheren 10. Platz in der Bezirksliga Gruppe 1 belegen können..Das Trainergespann Siggi Lehnert /Micha Sowa (neuer Co-Trainer seit Beginn dieser Saison) hat mit 4 übernommenen A-Jugendspielern die 1. Mannschaft verjüngt und mit diesem Team nach einem schwachen Start zur Zeit einen guten                    6. Tabellenplatz erreicht.

Als Besonderheit ist hier zu erwähnen, dass der SSV-Kader überwiegend aus „Eigengewächsen“ besteht.

 

Die 2. Mannschaft oder auch U23 hat mit dem Trainergespann Sascha Borsic / Andre Hümbs zum Abschluss der letzten Saison einen beachtlichen 5. Tabellenplatz erreicht. Mit dem Einbau von 5 Nachwuchsspielern aus der A-Jugend ist diese verjüngte Mannschaft auf einem sehr guten Weg und belegt zur Zeit einen Spitzenplatz in der Kreisliga B.

 

An dieser Stelle sei auch den Trainern und Betreuern der Seniorenmannschaften herzlich für Ihren Einsatz im Namen von Vorstand und Mitgliedern gedankt !

 

A l t h e r r e n

 

Unsere inzwischen verjüngte Altherrenmannschaft hat ihren Spielbetrieb im vergangenen Jahr mit einem ausgeglichenen Erfolg ausgetragen. Im August letzten Jahres wurde wieder das Kleinfeldturnier erfolgreich ausgetragen.

Vatertagstour, Sommerfest am Wasserski und Weihnachtsfeier liessen auch die  Gemütlichkeit und familiäre Atmosphäre  nicht zu kurz gekommen.

Ein Ü50 –Team der Altherrenabteilung  wird von Günter Brendel und Walter Broich organisiert. Dieses Team hat im vergangenen Jahr zum 3. Mal an einer Ü50-Spielrunde des Verbandes Niederrhein teilgenommen und konnte die Ergebnisse des Vorjahres weiter verbessern. Auch in diesem Jahr starten sie wieder in der Ü50-Runde mit 2 Heimspiel-terminen.

 

  T i s c h t e n n i s :

 

  Die TT-Abteilung kann auch im Jahr 2011 auf ein sehr   erfolgreiches Jahr zurückblicken.

  Alle Herren-Mannschaften sind im oberen Drittel der Tabelle in ihren Ligen vertreten und die 
  1. Herrenmannschaft im 3. Bezirksligajahr auch schon ganz oben mit.

  Die 3. Mannschaft steht sogar kurz vor dem Wiederaufstieg in die 2. Kreisklasse.

  Auch hier wird grosser Wert auf eine gute Jugendarbeit gelegt. Inclusive der Mädchenmannschaft gibt es 4 Jugendmannschaften im Meisterschaftsspielbetrieb.

  Auch 2010 wurde wieder eine Vereinsmeisterschaft ausgetragen.

 
  Eine sehr grosse Beteiligung gabe es bei der Ausrichtung der Hallen-Stadtmeisterschaften in
  der Walter-Reiffers-Halle.

  Nach dem Wechsel in der Leitung der Tischtennisabteilung hat der neue Abt.-Leiter Heinz
  Beesch
nahtlos die konsequente Arbeit der letzten Jahre fortgeführt. Hier sind noch einige
  Erfolge zu erwarten.

 

  G y m n a s t I k  :

 

Der Übungsbetrieb der Gymnastikabteilung wurde auch im vergangenen Jahr  reibungslos unter der Leitung von Karin Janitschek organisiert.

Die mehr auf den Breitensport ausgerichtete Abteilung bietet neben Turn- und Ballsportangeboten in der Jugendabteilung, auch Angebote für die Damen in allen Altersgruppen.                                                        

 

Leider musste die Männergruppe mangels Teilnehmern erst einmal aufgelöst werden.   Auch Nordic Walking und Fahrradtouren gehören in den Sommermonaten zu den angebotenen Aktivitäten.

  Die Tanzgruppe „Black Ladies“ ist in der letzten Session nicht mehr beim Karneval    
  auftgetreten,  aber dennoch ist der SSV mit einer Nachwuchsgruppe, den „SSV-Kids“ unter
  der Leitung von Karin Janitschek beim Karneval vertreten.

 

 

V o l l e y b a l l  :

 

Am 31.12.2012 hatte die Volleyball-Abteilung 33 Mitglieder. Damit hat sich die Mitgliederzahl leider weiter verringert.  

 

Mit der Mixed-Mannschaft tritt der SSV in der Hobby-Liga des Kreises Mettmann an.         Die Hobbymannschaft verzeichnet weiterhin eine hohe Trainingsbeteiligung.

 

 

3. Vereinsgeschehen, Massnahmen  und Organisation

 

 Als Highlights im Vereinsleben des SSV können wir das Kartoffelfest im Herbst
   letzten Jahres sowie die Zeltveranstaltungen an den Karnevalstagen bezeichnen. 

 

Auch im vergangenen Jahr hat unser 2. Vorsitzender Walter Broich unermüdlichen Einsatz gezeigt, um die Reparaturen oder Verbesserungen auf unserer Platzanlage voranzutreiben. Wieder einmal hat er durch seine Gespräche mit der Verwaltung dafür gesorgt, dass Ersatzbank-Häuschen befestigt werden, Transportrollen für die Tore angeschafft werden oder die Kabinentüren repariert werden. In einem Gespräch mit Bürgermeister Frank Schneider wurde uns die  Ausbesserung der Zufahrt zum Vereinsheim bereits im letzten Jahr zugesagt. Auch Anträge auf Zuschüsse aus dem Gesellschaftsfond, Prämiensparen, usw. wurden von ihm vorangetrieben.

Für unsere Hallensportabteilungen sind wir dabei, Massnahmen  für die Verdunkelung der Fenster (wegen Blendwirkung)  und Schritte gegen das Anwohnerparken auf dem Turnhallenparkplatz mit der Verwaltung zu vereinbaren.

 

Seit Anfang März 2012 ist  der SSV mit einem neuen Internetauftritt live. Die Firma von Jan Teunissen wurde im letzten Jahr beauftragt, den Internetauftritt des SSV neu zu gestalten und einheitlich zu organisieren. Mit dem übersichtlichen Zugang über die Hauptseite können nun die Abteilungsseiten mit einheitlichem Aufbau schnell aufgerufen werden und wichtige Informationen über die bestehenden Verlinkungen (wie z.B. der FVN) schnell gefunden werden. Von einzelnen Mitgliedern und Fans des SSV ist bereits ein positives Feedback gekommen. Nun geht es darum, den Inhalt der Abteilungsseiten weiter auszubauen und aktuell zu halten. Ein besonderer Dank an unseren Geschäftsführer Rainer Broichgans, der diese Aktion besonders vorangetrieben hat.

Auch der Aushang auf dem Sportplatz wurde von der Nachwuchsabteilung verbessert.

 

   Der Vorstand denkt zur Zeit darüber nach, künftig den Einladungsmodus zur
   Jahreshauptversammlung zu ändern und möchten stärker die Medien wie Internet und
   eMail nutzen. Wir überlegen, die schriftlichen Einladungen auf ein Mindestmass (Mitglieder
   ohne Internet und eMail) zu beschränken. Vielleicht wird es dann bald ein „SSV App“ für
   Smartphones geben.
                                                               

 

Wie in den vergangenen Jahren müssen wir uns bei Wolfgang Kleefisch und seiner
  Manuela
für die Betreuung und Unterhaltung der Sportplatz-Anlage und des
  Vereinsheims herzlich bedanken.
  Ein weiterer ganz besonderer Dank gilt den  
aktiven Helfern (allen voran G. Brendel,
  Walter Broich, Klaus Koch u. Peter Jansen
und weiteren Sportkollegen), die viel Arbeit für
  den Erhalt und die Verbesserung der Anlage geleistet haben.

 

 

4. Finanzen

 

  

   Mit grossem Einsatz und auch Fachwissen wurden wurden auch die Finanzen des
   Vereins
 verwaltet. Ein Dankeschön an Peter Hemmelrath und Brigitte Brendel, die mit
   Augenmass einen Sparkurs verfolgen und strikt darauf achten, dass die Steueraufwendungen
   durch korrektes Buchen in den Abteilungen und aktive Information der Abteilungskassierer
   minimiert werden. Regelmässig werden von unseren Vorstandsmitgliedern die
   Fachseminare für die Themen „Recht“ und „Steuern“ besucht, um bei den häufigen
   Neuerungen rechtzeitig handeln zu können. Dabei ist
Rainer Broichgans als
   Geschäftsführer
des Vereins mit seinem Wissen unentbehrlich geworden.

 

  

   Das sind wichtige Voraussetzungen dafür, dass unser Verein finanziell gesund
   ist und in Zukunft auch bleibt. Der SSV  finanziert sich im wesentlichen aus
   Mitgliederbeiträgen, Spenden und Zuschüssen. Moderate Beitragserhöhungen in einzelnen
   Abteilungen ( wie z.B. bei TT) lassen sich aber nach einigen Jahren der Konstanz nicht
   ausschliessen.

 

 

5. Schlusswort

 

Ich bedanke mich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr bei den Verantwortlichen in den Abteilungen . für das Engagement aller Ehrenamtlichen und wünsche unseren Sportlern den besten Erfolg.

   Ein besonderer Dank gilt meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen für deren   
   Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.


   Vielen Dank sage ich Ihnen / Euch für das entgegengebrachte Vertrauen,  auch im Namen
   meiner Vorstandskolleginnen und Kollegen !

 

   Wolfgang Wollenberg

- 1. Vorsitzender  -

» zurück zur Übersicht